Kategorien
Affiliate Marketing Nischenseiten Challenge

Nischenseiten-Challenge 2020 – Lukrative Nische finden

Was ist die Nischenseiten-Challenge?

Die Nischenseiten-Challenge ist ein Projekt von Peer Wandiger, Inhaber und Betreiber von Selbständig-im-Netz.de. Das Projekt wurde 2012 gestartet und soll vor allem Einsteigern dazu dienen, in einer Challenge mit vielen anderen Teilnehmern erste Erfahrungen im Affiliate Marketing zu sammeln. Alle Teilnehmer haben 13 Wochen Zeit, eine Nischenseite zu erstellen und ihren Fortschritt zu dokumentieren. Hierfür habe ich diesen Blog eröffnet, der in Zukunft auch für andere Themen vorgesehen ist.

Meine Erfahrungen mit Nischenseiten

Ich habe bereits eine Nischenseite erstellt, mit der ich auch Geld verdient habe. In den besten Monaten waren es ca. 60 €, die ich über das Amazon Partnerprogramm verdient habe. Nachdem ich mich aber nicht mehr darum gekümmert habe, weil ich neben dem Studium mehr und mehr in die Software-Entwicklung eingetaucht bin, gingen die Einnahmen steil bergab, so dass ich mein erstes Affiliate-Projekt irgendwann sogar ganz begraben habe. Das war keine kluge Entscheidung, denn die Domain bestand ca. 5 Jahre, hatte sich in dieser Zeit natürlich Vertrauen erarbeitet und ich hätte sie – wenn auch nicht aktiv genutzt – behalten sollen.

Aber ich dachte nicht, dass ich mich noch mal dem Thema Affiliate Marketing widmen würde. Nun hat mich aber die Lust wieder gepackt und ich werde trotz sehr begrenzter Zeit mein Bestes geben, dieses Projekt durch zuziehen und am Ende der 3 Monate vielleicht sogar die ersten Einnahmen zu erzielen.

Es hat sich viel getan in den letzten Jahren, so dass ich trotz einer schon erstellten Nischenseite, beinahe wie ein Anfänger da stehe. Es gibt viele neue Plugins in WordPress, neue Tools, viel mehr Konkurrenz, einen Haufen neuer Begriffe im SEO-Bereich und natürlich weit umfassende Datenschutz-Regeln, die einem als Affiliate Marketer das Leben nicht leichter machen.

Rückblick auf „Woche 0“

Im Zuge der Vorbereitungen für die Nischenseiten-Challenge 2020 eröffnete ich diesen Blog, namens Tech-Bean. Vieles war mir bekannt, manches auch nicht. So zum Beispiel der „neue“ Editor, mit dem ich mich nicht anfreunden konnte. Darum installierte ich das Plugin Classic Editor, das mir wieder etwas mehr Sicherheit gab. Ich behalte vorerst das Standard-Theme und werde im Verlauf der anstehenden Challenge vorerst vermutlich keine weiteren Änderungen vornehmen.

Für die Keyword-Recherce erstellte ich mir einen Account bei SECockpit, worüber ich viel Gutes lesen konnte. Ich habe mich für eine einmonatige Laufzeit entschieden, was mir vorerst für diese Challenge reichen wird, denn nach 4 Wochen sollte die Nische schon fest stehen ;). Nach dieser Challenge werde ich abschließend vielleicht einen Testbericht zu meinen verwendeten Tools schreiben.

Plan für Woche 1 – Die Nischenfindung

In Woche 1 geht es für mich ausschließlich um die Nischenfindung. Ich lasse es bewusst langsam angehen und setze mir keine allzu hohen Ziele. Ich werde meine Nische nach den üblichen Kriterien aussuchen:

  • Suchvolumen
  • Konkurrenz-Überblick
  • Kaufpotenzial
  • Verfügbarkeit von Partnerprogrammen
  • Persönliches Interesse

Ich habe vor, ca. 5 potenzielle Nischen zu finden, die auf den ersten Blick in Frage kommen und diese dann in einer tiefergehenden Analyse miteinander zu vergleichen. Am Ende der Woche steht dann hoffentlich das Thema fest, dem ich mich in den nächsten 13 Wochen widmen werde.

Ich freue mich schon darauf und bin auch gespannt, welch interessante Projekte die anderen Teilnehmer auf die Beine stellen.

 

17 Antworten auf „Nischenseiten-Challenge 2020 – Lukrative Nische finden“

Hallo Benjamin,
viel Spaß bei der Nischenfindung. Ich denke mal, du wirst diesen Blog nur für die Berichterstattung der NSC nutzen und eine eigene Domain für deine Nische kaufen?
Gruß
Maik

Hallo Maik, genau, ich werde für die Nische eine eigene Seite erstellen. Dieser Blog soll nach der NSC 2020 auch für andere Themen verwendet werden (Softwareentwicklung, Videospiele, Brettspiele usw). Bei dir steht das Thema anscheinend ja schon fest. Wünsche dir viel Erfolg damit. LG Benjamin

Hallo Benjamin,
schön das du an der NSC2020 teilnimmst. Ich bin zurzeit auch noch mit der Nischenfindung beschäftigt. Dabei nutze ich natürlich auch die von dir genannten üblichen Kriterien. Dazu kommt wohl auch noch die Höhe der Provision und der durchschnittliche Kaufpreis. Du schreibst von 60 € Einnahmen mit einer deiner Nischenseiten vor ca. 5 Jahren. Bei mir waren es sogar nur ca. 120 € im Jahr. Das zeigt, dass die übliche Euphorie der 1000 € pro Monat Ziele vielleicht nicht mehr zeitgemäß sind. Ich schaue auf jeden Fall regelmäßig bei dir vorbei.
LG
Robert

Hallo Robert, ja, Affiliate Marketing im Allgemeinen ist in den letzten Jahren wohl schwerer geworden. Aber ich denke, mit etwas Glück kann jeder eine sehr lukrative Nische finden. Und wenn es eine Seite nicht schafft, die 1000 € zu generieren, dann müssen eben mehrere erstellt werden 🙂 Bei meinem alten Projekt stand ich für meine zwei Hauptkeywords übrigens nur auf Platz 7 und 13 und mit etwas mehr Mühe und Arbeit wäre es wohl ein leichtes gewesen, dort auch auf 250 € im Monat zu kommen. Aber das zeigt ja nur wieder: Durchhalten und Disziplin sind Grundvoraussetzung, um das Optimum zu erreichen. Aber auch, dass Longtail-Keywords (über die der Traffic hauptsächlich zustande kam) ne schöne Sache sind. LG Benjamin

Fetzt ja, mir ging es genau so. Meine erste Seite mit der ich einige Euros verdient hatte habe ich irgendwann eingestampft. Und ärgere mich heute, dass ich auch die Domain aufgegeben habe. Die hatte damals schon einige Backlinks …

Genau, aber aus Fehlern lernt man ja bekanntlich am besten. Wünsche dir viel Erfolg, dass du wieder eine Seite mit Einnahmen auf die Beine stellen kannst und diese dann unzertrennlich von dir wird. 😉

Dann will ich auch mal Hallo sagen. Je mehr Leute an der Nischenseiten-Challenge teilnehmen, desto interessanter wird es ja. Ich bin in diesem Jahr das zweite Mal dabei.

Meine Nische steht schon, ich bin da eher nicht so der große Analytiker. Sicherlich sollte man grob schauen aber Perfektionismus ist hier sicher auch nicht die Lösung. Insbesondere da die verschiedenen Tools auch nur ungefähre Angaben machen können. Jedenfalls meine Meinung.

Wenn die Richtung passt sollte man loslegen und einfach versuchen die beste Webseite (die besten Inhalte) zu dem gewählten Thema zu erstellen.

Ich bin jedenfalls gespannt, für welche Nische du dich entscheidest und wie sich deine Nischenseite entwickeln wird. Und falls es Probleme gibt, Fragen kostet nichts…

Hallo Dirk, danke für das Angebot. Ja, man sollte es nicht übertreiben, eine grundsätzliche Analyse und Vergleich finde ich aber schon wichtig, dass man nicht das erstbeste nimmt. Bei mir war es auch so, dass ich gleich mehrere Nischen finden wollte für die Zukunft, da ich mein Tool nur für einen Monat abonnieren wollte. Die Analyse ist jetzt aber doch kleiner ausgefallen als vorgenommen, da ich ein paar Tage krank war.

Ich finde deine Vorgehensweise sehr gut. Es klingt nach einer intensiver Recherche und Analyse – Diesen Schritt sind in den letzten Jahr ja einige übergangen. Ich bin schon gespannt auf deine Nische und wünsche dir viel Erfolg bei der Challenge!

Gruß
David

Hi David. Kann mir vorstellen, dass einige die Nischenfindung übersprungen haben und das erstbeste Thema genommen haben, was ihnen schon vor der Challenge im Kopf schwebte. Kann auch funktionieren, aber die Chancen auf Erfolg sind da sicherlich geringer. Wünsche dir auch viel Erfolg 🙂

Hi Benjamin
60 EUR in 1x Monat bei Amazon ist garnicht schlecht – mal sehn wie es dieses Jahr wird. „… umfassende Datenschutz-Regeln, die einem als Affiliate Marketer das Leben nicht leichter machen.“ sehe ich genauso , hoffe das da nochmal vernunft reinkommt. Achja WP ist wie schwimmen , 1-2 Bahnen und du bist wieder drin , Viel Erfolg

Hi Chris. Waren sogar 67 €, habe noch mal nachgeschaut. War aber wirklich nur ein Monat, danach waren es wieder um die 40 € und dann ging es stetig runter. Mit WP hast du Recht, ich bin da schon wieder etwas besser drin nach meinen 1-2 Bahnen 😉

Willkommen und ich bin sehr gespannt, was deine Nische wird. Ich habe jetzt fünfmal an der Challenge teilgenommen, in diesem Jahr nehme oder gönne ich mir eine Auszeit. 🙂
Einfach nur mitlesen und vielleicht auch einmal eine sinnvolle Hilfe geben, soweit ich zum Thema Erfahrungen gemacht habe.

Was das Thema KWranking angeht bin ich total entspannt. Bei meiner zweiten Teilnahme habe ich mich überhaupt nicht um Suchvolumen, Keywords oder Clickvergütungen gekümmert. Und gerade diese Seite gehört zu meinen erfolgreicheren Nischenseiten.

Es sollte sich also aus meiner Sicht niemand verrückt machen, sondern einfach starten, wenn er/sie ein Thema gefunden hat, das einem selbst Spaß macht.

Allen und auch dir: Viel Spaß bei der Challenge. Mit hoffentlich vielen regelmäßigen Berichten aller Teilnehmer (das fehlte mir beim letzten Mal)

Hallo Benjamin, ich wünsche Die viel Erfolg und vor allem Spaß bei der Challenge. Egal wie viel Geld man nach den 13 Wochen verdient hat, steht am Ende mit mehr Erfahrung, Wissen und neuen Kontakten da. 🙂

Hallo,
das hört sich sehr gut an, wie du vorgehst. Da kann ja eigentlich nicht schief gehen. Bin gespannt auf deine Nische und werde hier sicher weiter vorbeischauen.

Grüße
Flo

Hallo Benjamin,
Ich weiß, dass viele Veteranen das anders sehen, aber für mich persönlich hat es sich absolut gelohnt, mich in den Gutenberg Editor einzuarbeiten. Es gibt viele Möglichkeiten, durch seinen Einsatz Zeit zu sparen 😊

Ich wünsche dir ganz viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.